8x42 im Vergleich



Swarovski

Zeiss

Leica

Leica

Swarovski

Hersteller



EL Swarovision

SF

Noctivid

Ultravid HD Plus

SLC

Modell



8.5

8

8

8

8

Vergrösserung



4.9

5.25

5.25

5.25

5.25

Austrittspupille



18.9

18.3

18.3

18.3

18.3

Dämmerungszahl



133m

148m

135m

130m

136m

Sehfeld auf 1000m



Brillenträgerokular



1.5m

1.5m

1.9m

3m

3.2m

Nahdistanz



Wasserdichtheit



160mm

173mm

150mm

141mm

149mm

Höhe



835gr

780gr

860gr

790gr

810gr

Gewicht



Garantie 10 Jahre



Etui, Riemen

Etui, Riemen

Etui, Riemen

Etui, Riemen

Etui, Riemen

Zubehör



Durchgriff

 

Schnell-Fokus

Durchgriff

Gewichtsbalance

Durchgriff

Kompakt

einfachere Vergütung

Divers



Fr. 2'700.-

 

 Fr. 2'790.-

Fr. 2'990.-

Fr. 2'690.-

Fr. 1'770.-

Listenpreis

Stand Juli 2019



 

Fr. 2'430.-

 

 

Fr. 2'511.-

 

Fr. 2'691.-

 

Fr. 2'421.-

 

Fr. 1'593.-

Nettopreis bei Büchi Optik

Preisänderungen vorbehalten



Fazit

Ornithologen- und Jagdglas. Der Vorteil der geringeren Vergrösserung gegenüber den 10-fach Modellen ist klar die ruhigere Beobachtung. Mit einer Vergrösserung von 8- bzw. 8.5-fach kann man auch über längere Zeit ohne aufzustützen ruhig betrachten.

 

 

Obwohl der Zeiss Victory, das grösste Sehfeld sowie die beste Naheinstellung ermöglicht, bevorzugen wir hier den Swarovski EL als Testsieger. Dieser hat als einziger eine 8.5-fache Vergrösserung, was ein bisschen mehr als die Konkurrenz ist, jedoch zum Beobachten immer noch ein ruhiges Bild ermöglicht.

 

 

Für Jäger, die nicht auf die perfekte Brillanz der Victory, Noctivid oder EL angewiesen sind, sind der Swarovski SLC oder dann der auf dieser Übersicht nicht aufgeführte Leica Trinovid eine perfekte Lösung. Preiswert und ein wirklich tolles Fernglas.